Wellness Schuheinlagen mit Akupressur - Magneten

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 1 - 2 Werktage

Wellness-Schuheinlagen mit eingearbeiteten Akkupressurmagneten - Kann gegen Kopfschmerzen, Magenprobleme, Zahnschmerzen, Bluthochdruck usw. helfen...

Anwendung von Akkupressur

Die Akupressur findet zum Beispiel Anwendung bei:

  • Neurologischen Störungen
  • Kopfschmerzen
  • Magen- und Verdauungsproblemen
  • Zahnschmerzen
  • Bluthochdruck 
  • Nervosität und Stress
  • Atemwegserkrankungen (bspw. Asthma)
  • Schlafstörungen, Albträume
  • Muskelverspannungen
  • Arthritis
  • Erschöpfungszuständen
  • Menstruationsproblemen
  • Niedriges Selbstbewusstsein
  • Angst und Depressionen

Wirkung kurz beschrieben

Created with Sketch.

Akupressur automatisch beim Laufen - zusätzliche Magnet Stimulierung
Die Akupressurpunkte liegen laut TCM auf durch unseren Körper verteilten Kanälen, sogenannten Meridianen. Durch diese Meridiane soll unsere Lebensenergie das Qi/Chi fließen. Insgesamt werden 12 Hauptmeridiane beschrieben, welche mit bestimmten Organen in Wechselwirkungen stehen sollen.
Die Massage der Akupressurpunkte basiert auf dem Prinzip, dass bei gesunden Menschen das Qi ungehindert durch die Meridiane fließen kann. Bei „kranken“ Menschen hingegen sind die Meridiane blockiert, wodurch die Lebensenergie nicht mehr richtig fließen und Erkrankungen entstehen können.
Durch die Behandlung/Stimulation der Akupressurpunkte sollen solche Blockaden gelöst beziehungsweise ihnen vorgebeugt werden können.

Wir geben keine Heilversprechen ab:
Die hier gemachten Aussagen zur Naturheilkunde, Wirkstoffen und Techniken sind Teil der Erfahrungsheilkunde und wurden keiner wissenschaftlichen Überprüfung unterzogen. Sie beruhen auf unseren persönlichen Erfahrungen und Beobachtungen, den Aussagen und Erfahrungen unserer Kunden.  Die hier vorgestellten Produkte, sind weder als Anleitung zur Selbstdiagnose und Selbsttherapie, noch als Therapieempfehlung gedacht und stellen insbesondere kein Heilversprechen dar. Sie ersetzen in keinem Fall die persönliche Vorstellung beim Heilpraktiker oder Arzt und deren Beratung, Diagnose und Behandlung. Der Inhalt dieses Textes wurde nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann keine Garantie, für die vollumfängliche Richtigkeit übernommen werden. Eine Haftung des Autors für Personen-, Sach- oder Vermögens -schäden, durch nicht sachgemäße Nutzung dieser Informationen, ist ausgeschlossen.

Akkupressur Tipp

Created with Sketch.

Tipps für die Selbstbehandlung

Kann man Akupunktur auch selbst anwenden? Zur Eigentherapie ist eine Technik geeignet, bei der kaum mit Nebenwirkungen zu rechnen ist: die Akupressur. Dabei werden die jeweiligen Punkte etwa durch Reiben oder Pressen aktiviert. Dafür muss der Patient nur die richtigen Stellen und grundlegenden Massagetechniken kennen. Zunächst ertastet man mit dem Finger einen Akupunkturpunkt. Er ist als kleine Vertiefung zu fühlen. Ein behandlungsbedürftiger Akupunkturpunkt ist zudem druckempfindlich.


Massage von Akupunkturpunkten lindert Beschwerden

Ist der Punkt gefunden, dreht man unter leichtem Druck Kreise im Uhrzeigersinn und entgegengesetzt, um zu prüfen, welche Richtung angenehmer ist. Dann wird der Punkt in der angenehmeren Richtung bis zu drei Minuten sanft kreisend massiert. Die Empfindlichkeit des Punktes nimmt dabei spürbar ab. Ist er entspannt und nicht mehr schmerzhaft, folgt der nächste Punkt. Bei akuten Problemen wird der Punkt für zehn bis 30 Sekunden gedrückt gehalten, drei bis fünfmal kräftig gedrückt, 15 bis 20 Mal mittelstark massierend gedrückt oder 20 bis 30 Mal mit den Fingerkuppen geklopft - je nachdem, wie es am angenehmsten ist.

Eigenschaften

Created with Sketch.
  • Die Einlegesohle hat eine klare Größenlinie auf der Oberseite, sodass Sie diese frei mit einer Schere schneiden können 
  • Hochelastisches Material, rutschsicher, atmungsaktiv, weich und angenehm zu tragen 
  • Weich und bequem, Dekompressions- und Schockresistenz, wirkt der Fußermüdung entgegen
  • Die Einlegesohle absorbiert Schweiß 
  • Auch für aktive Menschen geeignet! Egal ob Joggen, Fitness, Wandern/Trekking, Ski, Tennis, Squash oder Golf
  • Fuß-Experten empfehlen, spätestens alle drei Monate die Einlegesohlen zu ersetzen